Wie baut man ein Haus? – Teil 4

Worauf muss ich bei den Außenanlagen achten?

Ein freundliches Hallo an alle Bauwilligen!

Nachdem ich in den letzten 3 Artikeln erklärt habe, was man im Vorfeld beachten muss, wie der Hausbau generell abläuft und worauf man beim Innenausbau achten sollte, widme ich mich heute den Außenanlagen.

Wir haben uns schon vor Baubeginn grobe Angebote eingeholt, mit welchen Kosten wir bei den Außenanlagen rechnen müssen und welche unterschiedlichen Materialien man verwenden kann. Meiner Frau musste ich versprechen, dass die Pflasterflächen rund ums Haus fertig sein MÜSSEN. Klar, denn mit hohen Schuhen über Schotter laufen, ruiniert die Absätze.

Wer die Pflasterarbeiten selbst erledigen möchte, dem sei ans Herz gelegt, dass hier der Unterbau eine große Rolle spielt. Wir haben uns bei unserem Haus für Naturschotter entschieden. Der ist zwar etwas teurer, lässt sich aber zuverlässiger verdichten. Betonrecycling hat durch das Brechen meist eher eine rundliche Form. Das kann dazu führen, dass die verdichtete Fläche sich beim Befahren mit schweren Fahrzeugen „auseinanderrollt“. Naturschotter ist kantig und „verhakt“ sich beim Verdichten.

Sehr wichtig ist es auch, an genügend Leerrohre zu denken, durch die man beispielsweise die elektrische Zuleitung für ein automatisches Tor oder den Pool legt. Lieber ein Leerrohr zu viel, als dann alles aufgraben müssen!

Im Innenbereich (§34 BauGB) ist der Zaun oft recht unproblematisch, was die Gestaltung und die Höhe angeht. In B-Plangebieten kann es da Vorschriften geben. Zaun ist relativ teuer und es kann ggf. verlangt werden, dass man ihn zurück baut und dann durch einen ersetzt, der erlaubt ist. Wer im Außenbereich (§35 BauGB) baut, muss sogar den Zaun mit genehmigen lassen.

Es gibt auch im Außenbereich noch etliches mehr zu beachten. Ich möchte hier nur nennen:

  • Verschattung von Solaranlagen durch bestehende oder noch zu pflanzende Bäume
  • Bau von Nebengebäuden/ Garagen
  • Bepflanzung von Rabatten (Wann blüht welche Pflanze? Wie hoch/ breit wird das gepflanzte?)
  • Sichtschutz (z.B.: Lieber Hecke und grün oder pflegeleicht mit Gabionen?)
  • Ausreichend Parkflächen

Sicherlich kann jeder nachvollziehen, dass man in diesem Beitrag nicht auf alle Punkte vollumfänglich eingehen kann. Einfach Termin mit mir vereinbaren und wir klären Ihre Fragen in einem freundlichen und unverbindlichen Gespräch.
In meinem nächsten Artikel würde ich gern etwas über die Grundrissgestaltung schreiben. Da gibt es einige interessante Ansatzpunkte.

Bis zum nächsten Mal!

Ihr Falk Löwe

Viel Platz in ländlicher Idylle!

Sie möchten uuuunbedingt in einem neuen Haus wohnen und finden kein bezahlbares Grundstück? Dann sind …

Flurkarte Grünewalder Lauch

Wochenendgrundstück am Grünewalder Lauch

Wir bieten hier ein Wochenendgrundstück am Grünewalder Lauch an, auf dem noch der Keller des …

Planungsbeispiel 3-Zimmer Bungalow

Ländliche Idylle mit ausreichend Platz zum kleinen Preis

Zum Verkauf steht ein unbebautes Grundstück in ländlicher Idylle. Das dargestellte Haus zeigt einen Entwurf, …